Beteiligung

Kinder- und Jugendkonferenz 2014

„Meinungsfreiheit ist mir am wichtigsten. Dass auch kleine Kinder das Recht haben, etwas zu sagen, und dass das von den Erwachsenen berücksichtigt wird.“ (Leon, 16). Mit ihren Rechten setzten sich auf der dritten Kinder- und Jugendkonferenz des SOS-Kinderdorf e.V. rund 170 Kinder und Jugendliche sowie Betreuer aus 20 Einrichtungen und der Geschäftsstelle des SOS-Kinderdorf e.V. auseinander.

Beteiligung

Zahlreiche Besucher bei SOS auf dem 15. DKJHT 2014

SOS-Kinderdorf e.V. auf dem 15. DJHT

Vom 3. bis 5. Juni 2014 war der SOS-Kinderdorf e.V. auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag präsent. Zahlreiche Besucher informierten sich am Stand über das Engagement von SOS-Kinderdorf als fachlich fundierter Jugendhilfeträger sowie als attraktiver Arbeitgeber. Besonderes Interesse galt den Fachpublikationen von SOS-Kinderdorf zu aktuellen Fragestellungen der Kinder- und Jugendhilfe.

 

Fachthemen

Pädagogische Schwerpunkte in der näheren Betrachtung

  • Beteiligung

    Kinder- und Jugendkonferenz 2014

    Kinder- und Jugendkonferenz 2014

    „Meinungsfreiheit ist mir am wichtigsten. Dass auch kleine Kinder das Recht haben, etwas zu sagen, und dass das von den Erwachsenen berücksichtigt wird.“ (Leon, 16). Mit ihren Rechten setzten sich auf der dritten Kinder- und Jugendkonferenz des SOS-Kinderdorf e.V. rund 170 Kinder und Jugendliche sowie Betreuer aus 20 Einrichtungen und der Geschäftsstelle des SOS-Kinderdorf e.V. auseinander.

    Lesen Sie mehr
  • Geschwisterbeziehungen

    Geschwister im SOS-Kinderdorf

    Es ist traditioneller Bestandteil des Kernangebots, dass Geschwister im gleichen SOS-Kinderdorf Aufnahme finden. Geschwisterlichkeit spielt daher eine zentrale Rolle im pädagogischen Konzept der SOS-Kinderdörfer.

    Lesen Sie mehr
  • Familienähnliche Gemeinschaften

    Was sind familienähnliche Gemeinschaften?

    Kinderdorffamilien sind Lebensorte für Kinder, die nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können oder ohne elterliche Betreuung sind und für die eine Langzeitunterbringung die beste Lösung ist. Andere Formen familiärer Fremdunterbringung sind Pflegefamilien, Erziehungsstellen oder Familienwohngruppen, sie sind alle Teil der breiten Angebotspalette des Jugendhilfeträgers SOS-Kinderdorf e.V.

    Lesen Sie mehr
  • Schwerpunktthema auf dem SOS-Jahresempfang 2014

    Freiwilliges Engagement bei SOS-Kinderdorf

    Schwerpunktthema auf dem SOS-Jahresempfang 2014 war in diesem Jahr "Freiwilliges Engagement im SOS-Kinderdorfverein". Wie der Träger die Zusammenarbeit gestaltet und in welchen Feldern und mit welcher Motivation sich Freiwillige in den Einrichtungen des SOS-Kinderdorf e.V. einbringen, erfahren Sie im Fachthema „Freiwilliges Engagement“.

    Lesen Sie mehr
  • Frühe Hilfen

    Gemeinsam stark – von Anfang an!

    Die Geburt eines Kindes stellt jede Familie vor neue Aufgaben und Herausforderungen.
    Eltern in dieser besonderen Lebenssituation zu unterstützen und zu informieren, ist Auftrag der Frühen Hilfen. Dazu zählt auch, Kontakte zu anderen Eltern zu fördern und geeignete Angebote für junge Familien zur Verfügung zu stellen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten, welche Angebote der SOS-Kinderdorfverein in diesem Bereich entwickelt, wie sich diese Frühen Hilfen in das regionale Angebotsspektrum einfügen und auf welche Weise sich niederschwellige Zugänge gestalten lassen. Sie reflektieren, welche Herausforderungen für sie persönlich mit diesem vielfältigen Aufgabenfeld verbunden sind und wie der SOS-Kinderdorf e.V. seine pädagogischen Fachkräfte bei der Bewältigung der Anforderungen unterstützt. Doch wie kommen Frühe Hilfen eigentlich bei den Familien an? Wir haben nachgefragt …

    Lesen Sie mehr
  • Migration

    Wie lebt es sich zu viert auf 14 Quadratmetern?

    Am 20. Juni 2008 war der Internationale Tag des Flüchtlings. Zur selben Zeit fand in Essen der 13. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt, bei dem auch der SOS-Kinderdorf e.V. umfangreich vertreten war. Neben Messestand und SOS-Fachforen gab es auch eine ungewöhnliche Art der Präsentation: den Nachbau einer 14 Quadratmeter großen Containerunterkunft für Asylantragsteller. Die beispielhafte Darstellung der Situation vieler Flüchtlingsfamilien in Deutschland stand für die Arbeit im Asylprojekt des SOS-Beratungs- und Familienzentrums München.

    Lesen Sie mehr

© SOS-Kinderdorf e.V. - Unterstützen Sie weltweite Kinderhilfe, indem Sie spenden oder eine Patenschaft übernehmen