Differenzierte Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien

SOS-Kinderdorf Sauerland

Seit 1966 haben im SOS-Kinderdorf Sauerland mehr als 500 Kinder und Jugendliche ein neues Zuhause in SOS-Kinderdorffamilien gefunden. Jeweils fünf bis sechs Kinder und Jugendliche leben mit ihrer Kinderdorfmutter oder ihrem Kinderdorfvater in einem Haus, unterstützt von einem Erzieherteam und dem Fachdienst.

Doch auch bei kurz- oder mittelfristigem Betreuungsbedarf ist das SOS-Kinderdorf Sauerland eine Anlaufstelle. In vier Jugendwohngruppen können jeweils sechs Kinder und Jugendliche aufgenommen werden, eine weitere ist speziell auf die Bedarfe belasteter Mädchen ausgerichtet. In der sogenannten Klärungsgruppe können Kinder in Krisenzeiten kurzfristig stationär aufgenommen werden, bis gemeinsam mit den Eltern und dem Jugendamt die weitere Perspektive geklärt ist. Jugendliche auf dem Weg in die Selbstständigkeit erhalten im betreuten Wohnen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Kinderdorfes die für sie passende Hilfe.

Familien mit Erziehungsproblemen und in Krisensituationen werden in den ambulanten Hilfen durch ein multiprofessionelles Team darin unterstützt, ihren Lebens- und Familienalltag zu bewältigen. 

Die Kindertagesstätte „Rappelkiste“ bietet zwanzig Ganztagsplätze für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren und ist seit 2006 als Familienzentrum zertifiziert. Alle Kinder und Familien im Stadtteil können das Familienzentrum als Begegnungsraum nutzen. Beratungs- und Familienbildungsangebote tragen dazu bei, dass Erziehungsprobleme bereits frühzeitig erkannt und gelöst werden können. Seit April 2014 werden 40 Kinder in der Kita SOS-Kindervilla in der Lüdenscheider Innenstadt betreut. Hier liegt ein Schwerpunkt auf der multikulturellen Arbeit der Einrichtung sowie der inklusiven Betreuung der Kinder. Kurzfristige Entlastung finden Eltern, die in der Stadt Lüdenscheid etwas zu erledigen haben, in der Kinderbetreuung im Rathaus. 

Die Förderschule „Lernen“ hat gemeinsam mit der Einrichtung ein Konzept für eine integrierte Ganztagsbetreuung entwickelt, in dem auch die Freizeitangebote pädagogisch sinnvoll gestaltet und umgesetzt werden. Ergänzt wird dies durch Schulsozialarbeit, die mit sozialpädagogischen Gruppenangeboten, Beratung und Vermittlung weiterführender Hilfen in besonderen Belastungslagen unterstützen kann. Seit 2014 nimmt das SOS-Kinderdorf auch die pädagogische Betreuung der Kinder im Rahmen des Modellprojekts Primusschule in der Gemeinde Schalksmühle wahr.

Darüber hinaus bieten zwei Mitarbeiterinnen auf einem nahe gelegenen Bauernhof tiergestützte Pädagogik für ambulant und stationär betreute Kinder an.

Weitere Informationen zur Einrichtung und ihren Angeboten finden Sie auf der Website des SOS-Kinderdorf Sauerland.

Angebote

Ambulante Flexible Hilfen

  • Ambulante flexible Hilfen im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)

Beratungsangebote

  • Erziehungs- und Familienberatung im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)

Kindertagesbetreuung

  • Kindertagesstätte des SOS-Kinderdorf Sauerland in der SOS-Kindervilla (Lüdenscheid)
  • Kindertagesstätte im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)

Offene Angebote

  • Offene Angebote im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)
  • Tiergestützte Pädagogik im SOS-Kinderdorf Sauerland (Albringwerde)

Schulbezogene Hilfen

  • Schulbezogene Hilfen des SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid, Schalksmühle)

Stationäre Hilfen zur Erziehung

  • Kinderdorffamilien im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)
  • Klärungsgruppe im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)
  • Wohngruppe mit Perspektivklärung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)
  • Wohngruppen im SOS-Kinderdorf Sauerland (Lüdenscheid)
SOS-Kinderdorf Sauerland
Claudiusstraße 34
58513 Lüdenscheid
Tel:+49 (0)2351 67240 - 0
Fax:+49 (0)2351 67240 - 22
kd-sauerland@sos-kinderdorf.de
www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-sauerland
Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.