THEMA 1/2015

Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung

Pädagogische Grundsätze im SOS-Kinderdorf e.V.

Seit 60 Jahren gestaltet der SOS-Kinderdorf e.V. Orte des Aufwachsens sowie Lern- und Entwicklungsräume für Mädchen und Jungen, die unter erschwerten Lebensbedingungen groß werden. Ziel des Vereins ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen in den SOS-Einrichtungen geschützt, angenommen und zugehörig fühlen. Anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums nimmt der SOS-Kinderdorfverein Grundsätze für seine pädagogische Arbeit in den Blick, die eine wesentliche Rolle dabei spielen: Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung. Kernfragen sind: Wie lassen sich in der pädagogischen Arbeit verlässliche Beziehungen gestalten, sodass junge Menschen Vertrauen entwickeln können? Welche Bedingungen tragen dazu bei, dass sie sich als selbstwirksam und handlungsfähig erleben? Welche Rolle spielen in diesem Kontext Beteiligungs- und Bildungsprozesse? Und wie spiegeln sich diese Aspekte in den personalpolitischen Werten und Grundsätzen des SOS-Kinderdorf e.V. wider? Fach- und Führungskräfte geben Einblick in ihre Überzeugungen und deren Umsetzung in der Praxis.

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.