Qualitätsarbeit

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als wesentliche Akteure der Qualitätsarbeit

Qualität entsteht im Handeln des Einzelnen

Pädagogisches Handeln beruht auf direkter zwischenmenschlicher Begegnung und Kommunikation. Die Qualität in der pädagogischen Arbeit entsteht somit im Tun des Einzelnen. Entsprechend arbeiten wir im SOS-Kinderdorf e.V. mit einem Verfahren zur Qualitätssicherung und -entwicklung, das diesen Grundsatz berücksichtigt und in dem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wesentlichen Akteure sind. Sie sind die Garanten für die Qualität unserer Arbeit.

Für „richtiges“ oder „gutes“ pädagogisches Handeln gibt es keine feste Definition. Vor diesem Hintergrund geht es darum, sich immer wieder neu über zugrundeliegende Werte, Normen und Ziele des eigenen Verhaltens zu verständigen. In unseren Einrichtungen definieren die Leitungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig Ziele ihrer Arbeit. Basis dafür sind das SOS-Leitbild, die Rahmenvorgaben des Vereins und die Bedarfe der Betreuten genauso wie die Anforderungen der Kostenträger und des Gesetzgebers. Auch in den nichtpädagogischen Arbeitsbereichen des Vereins bietet das entwickelte Verfahren wertvolle Unterstützung für die Reflexion und Weiterentwicklung des Arbeitsalltags.

Praxis der Qualitätsarbeit

Unser Verfahren zur Qualitätssicherung und -entwicklung gibt Führungskräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedene Instrumente an die Hand, mit denen sie qualitätsrelevante Themen effektiv und systematisch bearbeiten können. Beispielsweise werden Qualitätsziele und Vorgehensweisen in pädagogischen Konzeptionen beschrieben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Teams konkretisieren die dort meist allgemein benannten Zielsetzungen in sogenannten Handlungsleitlinien. Dabei legen sie gemeinsam fest, wie sie wichtige Situationen oder Abläufe gestalten wollen und welchen Sinn sie in der Handlung sehen. Inwieweit die Ziele und Vereinbarungen dann auch im Alltag gelebt werden, wird von den Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Führungskräften regelmäßig reflektiert und z.B. mit dem Instrument der Praxisüberprüfung ausgewertet.

Die qualitative Weiterentwicklung wird in jeder Einrichtung durch „Qualitätskoordinatoren“ und „Qualitätsmoderatoren“ begleitet. Sie sind Hüter des Verfahrens, koordinieren die zu bearbeitenden Themen und behalten im Blick, dass die Arbeit an den Qualitätsthemen lebendig bleibt. Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese besondere Rolle in der Qualitätsarbeit übernehmen, werden vom Träger geschult und mit dem Verfahren und den Instrumenten vertraut gemacht.

Lernende Organisation

Qualitätsarbeit ist ein dynamischer Prozess. Unsere Grundhaltung ist es, offen für Entwicklungen zu bleiben und gemeinsame Lösungen für auftretende Schwierigkeiten zu finden. Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden damit Teil einer „Lernenden Organisation“, die ihre internen Strukturen stetig ausbaut, so wie es äußere Bedingungen und innere Notwendigkeiten erfordern.

Erfahrungsaustausch, Qualifizierung und Beteiligung

Um die Qualitätsarbeit lebendig zu halten und einrichtungsübergreifend voneinander zu lernen, gibt es einmal jährlich sogenannte Qualitätstage. Hier können die Qualitätskoordinatoren und -moderatoren Erfahrungen austauschen, Weiterentwicklungen anregen und sich im Hinblick auf Neuerungen weiter qualifizieren.

Mitarbeiterstimmen zur wirkungsvollen Qualitätsarbeit:

  • „Die Auseinandersetzung mit der Qualität der Arbeit findet strukturierter und häufiger statt.“
  • „Die Qualität der eigenen Arbeit wird bewusster wahrgenommen. Das schafft Motivation.“
  • „Grundsätzliche Auseinandersetzung mit fachlichen Herangehensweisen, Werten und Normen erfolgt häufiger.“
  •  „Mehr Eigeninitiative und Eigenverantwortung.“


Ob für den beruflichen Alltag oder die Einarbeitung neuer Kollegen – die Qualitätsarbeit ist eine zielführende Orientierungshilfe für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mehr zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung beim SOS-Kinderdorf e.V. finden Sie hier

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.