Christel Sperlich

Zu Hause – wo ist das? Kinder auf der Flucht

Beschreibung

Noch nie haben so viele Kinder und Jugendliche unter Kriegen gelitten wie heutzutage. Bis zu zehn Millionen sind weltweit allein auf der Flucht. Sie fliehen vor Folter, Krieg, Verfolgung, Hunger und Not. Während erwachsenen Flüchtlingen jedoch therapeutische Hilfe gewährt wird, steht an der Seite der Kinder oft nur jemand, der sie betreut. Sie, die genauso wie die Erwachsenen Zeugen und Opfer von Brutalität, Verbrechen und Vertreibung geworden sind, sind auf lange Sicht am schwersten betroffen. Zu den erlittenen Verletzungen und Traumatisierungen kommt häufig noch die Angst vor der drohenden Abschiebung. Diese Unsicherheit hinsichtlich ihrer Zukunft trifft und belastet alle Flüchtlingskinder. Heimatlos und oft ohne elterlichen Schutz sind minderjährige Flüchtlinge allerorten auf der Suche nach Sicherheit, einem Zuhause und neuen Lebensperspektiven.

Christel Sperlich stellt vier minderjährige, in Berlin lebende Flüchtlingskinder im Alter zwischen zwölf und sechzehn Jahren vor. Was sind ihre Lieblingsplätze? Welche Vorstellungen von einer Zukunft haben sie? Was wünschen und wonach sehnen sie sich? Und welche Erfahrungen haben sie bisher in Deutschland gemacht? Diesen und anderen Fragen ist die Autorin in den vier Kurzportraits mit großem Einfühlungsvermögen nachgegangen.

Autoren

Christel Sperlich

Jahrgang 1952, Journalistin mit dem Schwerpunkt Soziales, Kinder, Jugend und Familienpolitik; vorrangig für das Fernsehen tätig. (Stand der Veröffentlichung 2002)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.