Wolfgang Graßl und Wilhelm Wellessen

Qualitätsstandards und Qualitätssicherung für die Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilien

Beschreibung

Eine achtungsvolle Grundhaltung der Fachkräfte gegenüber der Herkunftsfamilie, die Beteiligung des Herkunftssystems vor und während der Aufnahme des Kindes in der Einrichtung, intensive Zusammenarbeit mit dem zuständigen Jugendamt, ein akzeptierender Umgang mit der Familien- und Lebensgeschichte des Kindes sowie die Reflexion des eigenen Verhaltens, professioneller Umgang mit Konflikten und ein offenes Gestalten der Zusammenarbeit sind gemäß den 2002 in einer Rahmenvorgabe verabschiedeten Qualitätsstandards des SOS-Kinderdorf e.V. unerlässliche Merkmale der Zusammenarbeit mit dem Herkunftssystem.

Wie aber werden diese Qualitätsstandards in die Praxis umgesetzt? Mit welchen Problemen haben abgebende Eltern noch immer zu kämpfen? Und welche Erfolgskriterien und Möglichkeiten der Erfolgskontrolle für die Zusammenarbeit mit Herkunftseltern können greifen?

Entlang dieser Fragen stellen Wolfgang Graßl und Wilhelm Wellessen die rechtlichen Grundlagen und zentralen fachlichen Aspekte des Themas "Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilien“ vor. Darüber hinaus definieren sie, welche Aufgaben erfüllt werden sollten, um eine aktive Zusammenarbeit gemäß den genannten Qualitätsstandards gestalten zu können. Die Autoren erläutern die von den Mitarbeiterinnen und Mitabeitern stationärer Einrichtungen des Vereins erarbeiteten konkreten Umsetzungskonzepte und geben Empfehlungen hinsichtlich sinnvoller Maßnahmen der Qualitätssicherung.

Autoren

Wolfgang Graßl

Jahrgang 1956, Diplompädagoge, Diplomsozialpädagoge (FH), Systemischer Familientherapeut; seit 1989 Referent und seit 2005 Abteilungsleiter im Geschäftsbereich Personal und Pädagogik des SOS-Kinderdorf e.V. Arbeitsschwerpunkte: Steuerung und Planung von SOS-Einrichtungen in personeller, konzeptioneller und angebotsbezogener Hinsicht sowie die qualitative Weiterentwicklung insbesondere der familienanalogen Betreuungssettings.
(Stand der Veröffentlichung 2011)

Wilhelm Wellessen

Jahrgang 1953, Diplompädagoge, Diplomsozialpädagoge (FH), Weiterbildung in Systemischer Beratung und Therapie. Seit 1998 Mitarbeiter im SOS-Kinderdorf Schwarzwald, Bereichsleiter für den Bereich „Kinderdorffamilien“; langjährige Berufserfahrung in der stationären Erziehungshilfe. (Stand der Veröffentlichung 2004)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.