Lothar Unzner

Aktuelle Beiträge aus der Bindungsforschung in ihrer Bedeutung für das Verhältnis zwischen Herkunftseltern und ihrem Kind

Beschreibung

Obwohl es eines der im Kinder- und Jugendhilfegesetz vorgegebenen Ziele ist, Eltern zur Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie zu beraten und zu unterstützen, besteht in der Heimerziehung noch immer die Tendenz, diese eher als Störenfriede zu sehen, die auf Distanz gehalten werden müssen, weil sie der Entwicklung des Kindes schaden. Was aber bedeutet es für die Jugendhilfe, wenn sie Herkunftseltern ernst nehmen und unterstützen möchte? Welche Formen der Intervention haben sich bislang als erfolgreich erwiesen? Und wie kann Gefühlen der Trauer und Schuldgefühlen aufseiten der Eltern vor und während der Fremdunterbringung angemessen begegnet werden?

Diesen und weiteren Aspekten geht Lothar Unzner anhand aktueller Ergebnisse der Bindungsforschung nach und erläutert dabei die zentrale Bedeutung der Beziehung zu den Herkunftseltern für ein fremduntergebrachtes Kind. Er gibt zunächst einen umfassenden Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Bindungstheorie und beschreibt daraufhin verschiedene Typen von Bindungsmustern sowie die Konsequenzen für die Entwicklung der Bindungsorganisation von Kindern in Jugendhilfemaßnahmen. Dabei hat der Autor auch die Eltern im Blick. Engagiert plädiert er dafür, zu berücksichtigen, dass abgebende Eltern ebenfalls unerfüllte Wünsche nach Zuwendung und Unterstützung durch verständnisvolle "Bindungspersonen“ in sich tragen. Diesen gilt es, vor und während der Fremdunterbringung des Kindes mit Respekt und Achtung zu begegnen.

Autoren

Dr. Lothar Unzner

Jahrgang 1956, Dr. rer. nat., Diplompsychologe, Studium der Psychologie und Pädagogik an der Universität Regensburg; wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Philipps-Universität Marburg und der Ruhr-Universität Bochum, langjähriger Leiter eines entwicklungstherapeutischen Heimes für Kleinkinder; zurzeit Leiter der Frühförderstellen des Einrichtungsverbundes Betreuungszentrum Steinhöring im Landkreis Erding; wissenschaftliche Arbeit und Veröffentlichungen zur Motivationsentwicklung und Bindung, insbesondere Bindung und Fremdunterbringung; Lehraufträge und Fortbildungsreferent. (Stand der Veröffentlichung 2004)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.