Jörg Maywald

Die Umsetzung der Kinderrechte als Leitbild in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Beschreibung

Das sogenannte Kindeswohl ist vermutlich der am meisten strapazierte und zugleich am heftigsten umstrittene Begriff, wenn es darum geht, Entscheidungen für Kinder zu treffen und zu begründen. Einerseits ist das Kindeswohl die zentrale Norm und der wichtigste Bezugspunkt im deutschen Kindschafts- und Familienrecht, andererseits, und darin liegt das Dilemma, steht an keiner Stelle des Gesetzes, was unter diesem Begriff konkret zu verstehen ist.

Jörg Maywald tritt dafür ein, sowohl die Grundbedürfnisse als auch die Grundrechte des Kindes für eine Bestimmung des Kindeswohls mit einzubeziehen. Worin aber bestehen die "basic needs“ von Kindern? Der Autor formuliert sieben Grundbedürfnisse zu einer positiven Bestimmung des Kindeswohls und erläutert die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Arbeit mit Kindern. Er kommt zu dem Ergebnis, dass Kinder, will man sie nicht nur als Träger von Bedürfnissen, sondern ebenso von Rechten anerkennen, auf keinen Fall als kleine Erwachsene behandelt werden sollten. Denn gerade weil Kindheit sich im Unterschied zum Erwachsensein definiert, brauchen Kinder besonderen Schutz, besondere Förderung und besondere Beteiligungsformen.

Engagiert plädiert der Verfasser dafür, die Rechte des Kindes in das Grundgesetz und die Verfassung aufzunehmen und somit Kindern – sowie deren Eltern – weitaus mehr als bisher die Rechte der Kinder vor Augen zu halten und Fachkräften ihre Rolle als treuhänderische Hüter und Verfechter der Kinderrechte zu verdeutlichen.

Autoren

Dr. phil. Jörg Maywald

Jahrgang 1955, Soziologe; langjährig tätig in der Jugendhilfe, im Jugendgesundheitsbereich und in der Erwachsenenbildung. Mitbegründer des Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V., seit 1995 Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind und seit 2002 Sprecher der National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. (Stand der Veröffentlichung 2008)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.