Nicole Rosenbauer

Selbstständigkeit als Ziel?! Jugendliche und junge Volljährige in den Hilfen zur Erziehung

Beschreibung

Das Ziel der Selbstständigkeit und entsprechende Arrangements in den Erziehungshilfen bewegen sich immer auch in den Spannungsfeldern "Binden und Befreien", "Reglementieren und Lassen" und verlangen eine angemessene Dosierung von Anforderung und Unterstützung sowie von Sicherheit und Freiraum. Dabei erweist es sich − angesichts des gegenwärtigen gesellschaftlichen Wandlungsprozesses, den Begriffe wie "Entgrenzung" und "Freisetzung von Lebensverhältnissen" kennzeichnen, und des fundamentalen Wandels der Lebensphase junger Volljähriger − bei der Entscheidung über Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene als höchst problematisch, die jungen Menschen in belastenden Lebenssituationen an Vorstellungen normalbiografischer, linearer Übergänge zum Erwachsenenleben zu messen.

An welchen Indikatoren aber lässt sich Selbstständigkeit messen? Und welche Definition des Begriffes "Selbstständigkeit" sollte zugrunde gelegt werden, damit die Erziehungshilfen als Lernarrangements für Selbstständigkeit wirksam werden können?

Entlang dieser Fragestellungen unternimmt Nicole Rosenbauer zunächst eine umfassende begriffliche Klärung im Kontext heutiger Modernisierungsprozesse. Dazu grenzt sie die Ebenen der praktischen, sozialen und kognitiven Verselbstständigung voneinander ab. Überzeugend erläutert sie dabei, warum gerade für die Erziehungshilfen ein mehrdimensionales Verständnis von Selbstständigkeit unbedingt erforderlich ist.

Autoren

Dr. phil. Nicole Rosenbauer

Jahrgang 1975, Diplompädagogin, wissenschaftliche Referentin bei der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) für die Arbeitsgruppe I „Prävention – Intervention – Information" des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängig- keits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Ein- richtungen und im familiären Bereich"; zuvor wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenen- bildung und Pädagogik der frühen Kindheit (ISEP) der Technischen Universität Dortmund. Arbeitsschwerpunkte: Kinder- und Ju- gendhilfeforschung, Organisationen Sozialer Arbeit, Hilfen zur Erziehung.

(Stand der Veröffentlichung 2011)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.