Andreas Tonke

Erfahrungen mit der Gründung eines Heimrates. Interview mit den Gruppensprecherinnen der SOS-Jugendwohngemeinschaften Nürnberg

Beschreibung

Im diesem Interview werden die Gruppensprecherinnen der Jugendwohngemeinschaft SOS-Jugendhilfen Nürnberg-Fürth-Erlangen zu ihren Erfahrungen mit dem neu gegründeten Heimrat befragt. Sie beschreiben ihr Selbstverständnis in der neuen Rolle als Vertreterinnen der Jugendlichen und erklären, warum für sie beispielsweise der Austausch mit den Gruppensprecherinnen und -sprechern anderer Einrichtungen besonders wichtig ist.

Autoren

Andreas Tonke

Diplomsozialpädagoge, Abteilungsleiter für Stationäre Hilfen in den SOS-Jugendhilfen Nürnberg–Fürth–Erlangen (Stand der Veröffentlichung 2003)

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.