• Pädagogische Grundsätze im SOS-Kinderdorf e.V.

    Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung

    Seit 60 Jahren gestaltet der SOS-Kinderdorf e.V. Orte des Aufwachsens sowie Lern- und Entwicklungsräume für Mädchen und Jungen, die unter erschwerten Lebensbedingungen
    groß werden. Ziel des Vereins ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen in den SOS-Einrichtungen geschützt, angenommen und zugehörig fühlen. Anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums nimmt der SOS-Kinderdorfverein Grundsätze für seine pädagogische Arbeit in den Blick, die eine wesentliche Rolle dabei spielen: Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung. Kernfragen sind: Wie lassen sich in der pädagogischen Arbeit verlässliche Beziehungen gestalten, sodass junge Menschen Vertrauen entwickeln können? Welche Bedingungen tragen dazu bei, dass sie sich als selbstwirksam und handlungsfähig erleben? Welche Rolle spielen in diesem Kontext Beteiligungs- und Bildungsprozesse? Und wie spiegeln sich diese Aspekte in den personalpolitischen Werten und Grundsätzen des SOS-Kinderdorf e.V. wider? Fach- und Führungskräfte geben Einblick in ihre Überzeugungen und deren Umsetzung in der Praxis.

    Lesen Sie mehr
  • Pädagogik
  • Fachtagung am 17. und 18. September 2015

    Von Care-Leavern lernen!

    SOS-Fachtagung 2015

    Die Fachtagung „Von Care-Leavern lernen!“ setzt an den Erfahrungen von jungen Menschen im Übergang aus der Erziehungshilfe an. Care-Leaver wirken als Expertinnen und Experten in eigener Sache im gesamten Programm mit. So entsteht Raum für einen Austausch über die aktuelle Fachdiskussion zu Übergängen aus der stationären Erziehungshilfe und zu den Erfahrungen von jungen Menschen, die diesen Übergang selbst erlebt haben.

    Lesen Sie mehr

  • 60 Jahre SOS-Kinderdorf e.V.

    SOS-Fachtagung 2015: Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung

    SOS-Fachtagung 2015

    Kinder und Jugendliche brauchen bestmögliche Entwicklungs- und Lernbedingungen für ihr Aufwachsen. Doch was zeichnet diese Entwicklungschancen konkret aus? Und welche Voraussetzungen sind dafür durch die Kinder- und Jugendhilfe wie auch auf politischer Ebene zu schaffen? Dieser Fragestellung gingen Fachleute aus Wissenschaft und Praxis auf der SOS-Fachtagung am 7. und 8. Mai 2015 in Berlin nach.

    Lesen Sie mehr

  • Verein
  • Chancengerechtigkeit für alle Kinder

    SOS-Kinderdorf begrüßt Urteil zum Betreuungsgeld

    München, 21. Juli 2015 – SOS-Kinderdorf e.V. begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das Betreuungsgeld abzuschaffen. Die Prämie, die seit August 2013 einkommensunabhängig ausgezahlt wurde, hat Anreize geschaffen, Kinder zu Hause zu betreuen. Aus Sicht des Trägers verpassten diese Kinder wertvolle Bildungschancen. Sie würden von professioneller frühkindlicher Bildung und Förderung ausgeschlossen.

    Lesen Sie mehr

  • Zweijähriges Pilotprojekt gestartet

    SOS-Kinderdorf Gleichstellungsrichtlinie

    SOS_Werkbuch_Engagement_2012_Ordner_Titel.jpg

    Das oberste Beschlussgremium von SOS-Kinderdorf International hat die neue, offizielle Gleichstellungsrichtlinie der Organisation bestätigt. Mit diesem Papier strebt der Dachverband die konsequente Gleichstellung der Geschlechter an. Knapp 40 Ländervereine aus vier Kontinenten haben ihre Erfahrungen und Anliegen einbegracht – jetzt steht der Verein vor der Aufgabe, diese Richtlinien umzusetzen. Ein zweijähriges Pilotprojekt mit den Ländervereinen von Kenia, Malawi, Norwegen, Uruguay und Vietnam sammelt derzeit erste Erfahrungen. Ab 2017 soll die Umsetzung in allen Ländervereinen starten.

    Lesen Sie mehr

© SOS-Kinderdorf e.V.