• picture alliance / ZB

    Unterstützung und Perspektiven für junge Menschen nach der Flucht

    Integration junger Flüchtlinge

    Der SOS-Kinderdorf e.V. engagiert sich seit Jahren deutschlandweit für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Familien. Angesichts der vielen jungen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Schutz suchen, hat der Verein eine große Zahl seiner Angebote neu auf- und ausgebaut. Dazu zählen offene Angebote für Kinder und ihre Familien in Gemeinschaftsunterkünften ebenso wie die Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

    Im aktuellen Themenschwerpunkt berichten Fach- und Führungskräfte davon, was sie bei der Versorgung, Begleitung und Integration geflüchteter junger Menschen herausfordert und was dazu beiträgt, dass die Hilfen – von Beratung bis Berufsausbildung – gelingen. Naser, ein junger Auszubildender aus Afghanistan, erzählt, was ihm persönlich das Ankommen in Deutschland nach seiner Flucht erleichtert hat. Und über die interkulturelle Öffnung in der Kinder- und Jugendhilfe spricht Dr. Hubertus Schröer, ehemaliger Jugendamtsleiter und Integrationsbeauftragter der Stadt München. 

    Lesen Sie mehr
  • Mitarbeitnach oben
  • Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

    Unsere aktuellen Stellenangebote / Jobs

    Möchten Sie sich beruflich im Team des SOS-Kinderdorf e.V. engagieren und sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien einsetzen? Möchten Sie Lebensräume mitgestalten, in denen Menschen sich angenommen fühlen und sich entwickeln können? Im SOS-Kinderdorf e.V. erwarten Sie verantwortungsvolle Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten.

    Lesen Sie mehr

  • Marianne Liebscher arbeitete 16 Jahre in einer Bank, dann fand sie ihre wahre Berufung

    Meine fremden Kinder

    SOS-Kinderdorfmutter Marianne Liebscher

    Was bringt eine Frau dazu, ihr Leben, das in ruhigen Bahnen läuft, völlig umzukrempeln und noch einmal von vorn anzufangen? Den Beruf, den Wohnort zu wechseln und stattdessen Mutter zu werden? Nein, Marianne Liebscher (49) war nicht der großen Liebe begegnet. Es ging ihr nicht um einen Mann, sondern um etwas ganz anderes. Sie wollte sich um Kinder kümmern. Ihnen Halt geben, ein Stück heile Welt schenken.

    Lesen Sie mehr

  • SOS-Kinderdorfmutter / SOS-Kinderdorfvater

    Leben und Arbeiten verbinden

    Kinderdorfmutter bei SOS-Kinderdorf

    Sie möchten SOS-Kinderdorfmutter oder SOS-Kinderdorfvater werden oder interessieren sich für den Beruf, die Aufgaben, Voraussetzungen und Herausforderungen? Der Beruf ist nicht nur abwechslungsreich und spannend – er eröffnet die seltene Möglichkeit, Leben und Arbeiten ganzheitlich zu verbinden. Und das mit einer langfristigen Perspektive.

    Lesen Sie mehr

  • SOS-Kinderdorf e.V. als Arbeitgeber

    Werte, die wir vermitteln, wollen wir auch leben

    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Für sie schaffen wir einen Rahmen, der es ihnen ermöglicht, ihre Aufgaben qualifiziert, motiviert, engagiert und verantwortungsvoll wahrzunehmen.

    Lesen Sie mehr

  • Vereinnach oben
  • Beständige Hilfe für geflohene Menschen

    Weltflüchtlingstag

    SOS-Kinderdorfmutter mit einer Flüchtlingsfamilie

    München, 16. Juni 2016 – Sie haben alles aufgegeben, ihre Heimat verlassen und sich auf eine gefahrvolle, oft monate- und jahrelange Reise begeben, um Krieg, Terror und Verfolgung zu entgehen. Am 20. Juni wird weltweit auf die besondere Situation und die Not von Millionen Menschen auf der Flucht aufmerksam gemacht. SOS-Kinderdorf kümmert sich deutschlandweit in zahlreichen Einrichtungen das ganze Jahr über um geflohene Menschen.

    Lesen Sie mehr

  • Spielen ist für Kinder unentbehrlich

    SOS-Kinderdorf e.V. zum internationalen Weltspieltag

    Internationaler Weltspieltag – Kinder beim Spielen

    München, 24. Mai 2016 – Spielen ist für Kinder kein Zeitvertreib, sondern unentbehrlich für ihre gesunde Entwicklung. Darauf weist der deutsche SOS-Kinderdorfverein aus Anlass des Internationalen Weltspieltags am 28. Mai hin. Im Spiel begreifen Kinder ihre Welt. Sie eignen sich neue Fähigkeiten an, erwerben und üben zahlreiche Fertigkeiten. Bereits seit langem unterstützt die Kinderhilfsorganisation im Rahmen der Frühen Hilfen junge Eltern gezielt darin, das Spiel ihrer Kinder zu fördern.

    Lesen Sie mehr

  • Pädagogiknach oben
  • Rückblick auf die Fachtagung „Von Care-Leavern lernen!“ (17./18.9.2015)

    Care-Leaver sprechen als Experten in eigener Sache

    SOS-Fachtagung 2015

    Der SOS-Kinderdorf e.V., die IGfH und die Stiftung Universität Hildesheim veranstalteten am 17. und 18. September 2015 in Berlin gemeinsam die Fachtagung „Von Care-Leavern lernen!“, die mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Praxis, aus Wissenschaft und Verbänden sehr gut besucht war. Auf dem Podium und in Diskussionen konnten sich Care-Leaver auf Augenhöhe einbringen. Sie forderten eine verlässlichere Umsetzung geltenden Rechts und eine größere Anerkennung der spezifischen Lebenslage nach der Fremdbetreuung.

    Lesen Sie mehr

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.