• Tereshchenko Dmitry/Shutterstock.com

    Junge Menschen im Übergang aus der stationären Betreuung in die Eigenständigkeit begleiten

    Leaving Care

    Als Care-Leaver werden Jugendliche und junge Erwachsene bezeichnet, die nach einer Zeit des Aufwachsens in einer stationären Einrichtung die Jugendhilfe verlassen haben – häufig mit dem Ziel, ein selbstständiges Leben zu führen. Viele empfinden diesen Schritt als herausfordernd und benötigen weitere Unterstützung. Die SOS-Längsschnittstudie zur Handlungsbefähigung zeigt, dass die jungen Menschen ihr eigenständiges Leben positiver wahrnehmen, wenn sie sich gut darauf vorbereitet fühlen und den Übergang aus der stationären Betreuung als für sich passend erlebt haben.

    Der Themenschwerpunkt nimmt unter anderem folgende Fragen in den Blick: Wie kann die Jugendhilfe die jungen Menschen gut auf die Selbstständigkeit vorbereiten? Wo gibt es strukturelle Hürden? Welche Faktoren wirken sich förderlich auf das Erleben des Übergangs aus? Und worauf kommt es bei der Begleitung der Care-Leaver in und nach diesem Prozess an? All diese Aspekte werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet – dabei kommen Experten aus Forschung, Angebotsentwicklung und Praxis zu Wort. Und schließlich erzählt ein Care-Leaver selbst, wie er persönlich den Übergang erlebt hat. 

    Lesen Sie mehr
  • Mitarbeitnach oben
  • Erzieher/-in für SOS-Kindertagesstätten und Offene Angebote

    Berufsbegleitende Erzieherausbildung für Menschen mit Migrationserfahrung

    Viele Kinder in unseren Kitas kommen aus anderen Kulturkreisen, und durch manche Tagesstätten schwirren bis zu 20 verschiedene Sprachen. Um den interkulturellen Alltag in den Kitas nachhaltig zu sichern, bietet der SOS-Kinderdorf e.V. eine berufsbegleitende Erzieherausbildung für Menschen mit Migrationserfahrung an.

    Lesen Sie mehr

  • Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

    Unsere aktuellen Stellenangebote / Jobs

    Möchten Sie sich beruflich im Team des SOS-Kinderdorf e.V. engagieren und sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien einsetzen? Möchten Sie Lebensräume mitgestalten, in denen Menschen sich angenommen fühlen und sich entwickeln können? Im SOS-Kinderdorf e.V. erwarten Sie verantwortungsvolle Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten.

    Lesen Sie mehr

  • SOS-Kinderdorfmutter / SOS-Kinderdorfvater

    Leben und Arbeiten verbinden

    Kinderdorfmutter bei SOS-Kinderdorf

    Mit der Kamera und unserem „SOS-Koffer“ sammeln wir Geschichten und Erlebnisse rund um Arbeiten und Leben im SOS-Kinderdorf: In diesem Film erzählt Katharina, wie sie aus dem Ingenieurbüro ins SOS-Kinderdorf kam und ihren Wunsch nach einem bunteren und vielfältigen Berufsleben verwirklicht hat. Ob Quereinstieg oder als Fachkraft – informieren Sie sich und werden Sie selbst Teil der SOS-Geschichte.
     
    SOS-Kinderdorfmütter und -väter leben zusammen mit den ihnen anvertrauten Kindern und gestalten das Familienleben nach eigenen Vorstellungen. Gemeinsam Mittagessen, bei den Hausaufgaben helfen, spielen, musizieren, basteln und Gute-Nacht-Geschichten vorlesen. Dahinter steckt eine anspruchsvolle Aufgabe: Kindern, die belastende Erfahrungen mitbringen, gemeinsam mit einem Profiteam ein sicheres Zuhause, Geborgenheit und professionelle Unterstützung geben. Als SOS-Kinderdorfmutter oder -vater ist man emotionale Bezugsperson und gleichzeitig pädagogische Fachkraft. Der Beruf ist nicht nur abwechslungsreich und spannend – er ermöglicht auch Leben und Arbeiten ganzheitlich zu verbinden. Und das mit einer langfristigen Perspektive.

    Lesen Sie mehr

  • SOS-Kinderdorf e.V. als Arbeitgeber

    Werte, die wir vermitteln, wollen wir auch leben

    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Für sie schaffen wir einen Rahmen, der es ihnen ermöglicht, ihre Aufgaben qualifiziert, motiviert, engagiert und verantwortungsvoll wahrzunehmen.

    Lesen Sie mehr

  • Pädagogiknach oben
  • SOS-Fachtagung am 19. und 20. Oktober 2017

    Die Digitalisierung als Thema in der Kinder- und Jugendhilfe

    SOS-Kinderdorf e.V. auf dem 16. DJHT

    Der SOS-Kinderdorf e.V. lädt Sie herzlich ein zu seiner diesjährigen Fachveranstaltung „Digitalisierung. Kinder. Jugendhilfe. Balancen finden, Verantwortung übernehmen“.
    Das mediatisierte Aufwachsen junger Menschen stellt der Kinder- und Jugendhilfe vielfältige Aufgaben. Aber auch darüber hinaus berührt die dynamische Entwicklung der Digitalisierung die fachliche Arbeit – hier sind unterschiedliche Wissensbereiche, Ebenen und Handlungsfelder angesprochen.

    Lesen Sie mehr

  • "Verwirklichungschance SOS-Kinderdorf" (2017)

    Rezension auf Socialnet.de erschienen

    Verwirklichungschance SOS-Kinderdorf

    Die Studie des Sozialpädagogischen Instituts des SOS-Kinderdorf e.V. vermittelt eine Fülle von empirischen Daten, Problemstellungen und Imponderabilien, die für die Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen [...] bedeutsam sind. Es ist das Verdienst des Forschungsvorhabens, den [...] Blick darauf zu richten, wo und wie in der stationären Erziehungshilfe das „Gefühl der Zuversicht und damit die Handlungsbefähigung von Jugendlichen (ge)förder(t) werden kann“. Die Initiatorinnen und Initiatoren leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Heimerziehungsforschung.

    Lesen Sie mehr

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.