• Foto: Gerti G. / photocase.de

    Belastete junge Menschen verstehen, stabilisieren und befähigen

    Qualifizierungsprogramm zum Umgang mit psychisch belasteten Kindern und Jugendlichen

    Kinder und Jugendliche, die in Angebote der Kinder-, Jugend- und Berufshilfe kommen, sind häufig psychisch belastet. Aufgrund ihrer Erfahrungen haben sie mitunter Verhaltensweisen entwickelt, die zunächst schwer verständlich erscheinen. In der pädagogischen Arbeit bieten die Fachkräfte diesen jungen Menschen verlässliche Beziehungen an. Gleichzeitig sind sie jedoch mit dem auffälligen Verhalten der Mädchen und Jungen konfrontiert und gelangen so nicht selten an ihre Grenzen.

    Mit seinem Qualifizierungsprogramm zum Umgang mit psychisch belasteten Kindern und Jugendlichen will der SOS-Kinderdorfverein seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese herausfordernde Aufgabe stärken und ihnen mehr Handlungssicherheit geben: Wie kann man das Verhalten von hoch belasteten Kindern und Jugendlichen besser verstehen und einordnen? Welche Haltungen und Interventionen können Teams entwickeln, um diesem Verhalten zu begegnen? Und welche Rolle spielt dabei psychiatrisches und traumapädagogisches Wissen? Persönliche Gespräche und Fallbeispiele geben Einblick, wie die Impulse und Methoden aus dem Qualifizierungsprogramm in die Praxis hineinwirken.

    Lesen Sie mehr
  • Pädagogiknach oben
  • "Verwirklichungschance SOS-Kinderdorf" (2017)

    Rezension auf Socialnet.de erschienen

    Verwirklichungschance SOS-Kinderdorf

    Die Studie des Sozialpädagogischen Instituts des SOS-Kinderdorf e.V. vermittelt eine Fülle von empirischen Daten, Problemstellungen und Imponderabilien, die für die Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen [...] bedeutsam sind. Es ist das Verdienst des Forschungsvorhabens, den [...] Blick darauf zu richten, wo und wie in der stationären Erziehungshilfe das „Gefühl der Zuversicht und damit die Handlungsbefähigung von Jugendlichen (ge)förder(t) werden kann“. Die Initiatorinnen und Initiatoren leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Heimerziehungsforschung.

    Lesen Sie mehr

  • Besuchen Sie uns: Stand D18, Halle 3

    SOS-Kinderdorf e.V. auf dem 16. DJHT

    SOS-Kinderdorf e.V. auf dem 16. DJHT

    Mit folgenden Veranstaltungen war der SOS-Kinderdorf e.V. vom 28. bis 30. März 2017 auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag aktiv: "Was brauchen junge Menschen in stationärer Erziehungshilfe auf dem Weg in die Eigenständigkeit und wie bewältigen sie ihr späteres Leben?" (28.3.) und "Spielen zu Hause“ – Eltern und Kinder stärken im Rahmen Früher Hilfen"(30.3.).  Der SOS-Kinderdorf e.V. zeigte sich mit seiner Messepräsenz als fundierter Jugendhilfeträger sowie als attraktiver Arbeitgeber.

    Lesen Sie mehr

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.