Ein Netz sozialer Hilfen

Zukunft für und mit Kindern und Jugendlichen gestalten

Aus der ursprünglichen Initiative, Kindern, die nicht bei ihren Eltern leben können, in einem SOS-Kinderdorf die Geborgenheit einer familienähnlichen Betreuung zu ermöglichen, hat sich mittlerweile ein so breites wie tiefes Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt. Ob stationäre oder ambulante flexible Hilfen, ob Beratung für Familien oder Angebote zur schulischen und beruflichen Bildung, ob Tagesbetreuung oder Angebote für Menschen mit Behinderung - der SOS-Kinderdorfverein setzt sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien ein. In 40 Einrichtungen bundesweit wird ein lebensweltweitorientierter und partizipativer Ansatz gelebt und stetig weiterentwickelt. Aufgrund der erhöhten Anzahl an unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Flüchtlingsfamilien sind die Angebote auch für diese Zielgruppe geöffnet und spezifische Formen der Unterstützung geschaffen worden.

Unsere Angebote:

Stationäre Hilfen zur Erziehung

Kinder und Jugendliche können manchmal aus verschiedensten Gründen nicht weiter in ihrem Elternhaus leben. Der SOS-Kinderdorfverein bietet seit Anfang seines Bestehens verschiedene Formen der stationären Erziehungshilfen an, seien es Kinderdörfer, Wohngruppen oder Erziehungsstellen, in denen junge Menschen ein neues Zuhause finden und in einer gesunden und förderlichen Umgebung aufwachsen können.

Weitere Infos

Ambulante Flexible Hilfen

Der Verein bietet Hilfsangebote für Familien, Kinder und Jugendliche an, die eine Unterstützung in der elterlichen Erziehung oder der individuellen Entwicklung benötigen – stets an den Ressourcen, am Sozialraum und am individuellen Bedarf der Familien orientiert.

Weitere Infos

Kindertagesbetreuung

Kleinkinder, Kinder und Schulkinder benötigen für ihre Entwicklung anregende Lern- und Erfahrungsräume, eine Förderung gemäß ihrem Entwicklungsstand und eine liebevolle Gestaltung des Alltags. Dies alles geschieht bei SOS-Kinderdorf stets unter dem Aspekt der Beteiligung der Kleinen und ihrer Eltern.

Weitere Infos

Erziehungs- und Familienberatung

Wenn es um Erziehungsfragen oder Lebenshilfe geht, bietet der SOS-Kinderdorfverein an zahlreichen Standorten fachlich fundierte sozialpädagogische und psychologische Beratung an. Dabei versteht sich das Angebot der Erziehungs- und Familienberatung unter anderem als präventive Hilfeleistung und als Hilfe zur Selbsthilfe, ob für Eltern, Kinder oder Jugendliche.

Weitere Infos

Frühförderung

In den Frühförderstellen von SOS-Kinderdorf werden mögliche Entwicklungsverzögerungen von Kindern im Säuglings-, Kleinkind- und Kindergartenalter durch Mitarbeiter/-innen verschiedener Fachrichtungen frühzeitig erkannt und behandelt.

Weitere Infos

Offene Angebote

Ob Café, Kindergruppe, Hausaufgabenbetreuung, Seniorenpflege oder Bewerbungskurs – SOS-Kinderdorf hat eine Reihe von offenen Angeboten, die sich an alle Interessierten im Einzugsgebiet einer SOS-Einrichtung richten und einen niedrigschwelligen Zugang zu weiteren Kinder- und Jugendhilfeangebote übernehmen.

Weitere Infos

Schulbezogene Hilfen

Der SOS-Kinderdorf e.V. engagiert sich seit mehr als zehn Jahren im Bereich der Schulsozialarbeit bzw. schulbezogenen Jugendhilfe. Damit leistet er zielgerichtete sozialpädagogische Unterstützung direkt vor Ort, nämlich dort, wo Kinder und Jugendliche ihren Alltag bestreiten.

Weitere Infos

Berufsbezogene Hilfen

Jugendliche und junge Erwachsene, die Schwierigkeiten haben, selbständig in den Beruf zu finden, haben an einigen Standorten von SOS-Kinderdorf e.V. die Chance, einen Ausbildungsberuf zu erlernen, oder über Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen den Einstieg in das Berufsleben zu schaffen.

Weitere Infos

Angebote für Menschen mit Behinderung

Menschen mit seelischer, geistiger oder Lernbehinderung erfahren in den Dorfgemeinschaften von SOS-Kinderdorf eine fördernde Umgebung, die auf die individuellen Bedarfe des Einzelnen abgestimmt ist. Gemeinsame Wohnräume, Arbeitsplätze und Freizeitaktivitäten stellen eine Lebensform dar, die nicht nur für sich existiert sondern sich stets in den Sozialraum öffnet und somit die benachteiligten Menschen nachhaltig integriert.

Weitere Infos

Mehrgenerationenhäuser

Insgesamt sieben Mehrgenerationenhäuser von SOS-Kinderdorf werden vom Aktionsprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Sie stellen einen wichtigen Beitrag für das gemeinschaftliche Leben im Sozialraum dar und vereinen offene Angebote und bürgerschaftliches Engagement mit Angeboten der Kinder-, Jugend- Altenhilfe und Beratung.

Weitere Infos
Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.