Schulbezogene Hilfen

Jugendhilfe in Schulen ist Jugendhilfe vor Ort

Der SOS-Kinderdorf e.V. engagiert sich seit mehr als zehn Jahren an verschiedenen Standorten im Bereich der schulbezogenen Jugendhilfe. Damit leistet der Verein zielgerichtete sozialpädagogische Unterstützung direkt vor Ort, nämlich dort, wo Kinder und Jugendliche ihren Alltag bestreiten. Hier gilt es benachteiligte Menschen frühzeitig zu erreichen, bevor möglicherweise weitere Hilfen notwendig sind.

Primäres Ziel der schulbezogenen Hilfen ist es, durch verschiedene sozialpädagogische Bildungs-, Beratungs- und Vernetzungsangebote, die Integration individuell und gruppenspezifisch beeinträchtigter und sozial benachteiligter Schüler/-innen in den Unterricht und in den Klassenverband zu erleichtern. Dabei verstehen wir die Schulsozialarbeit bzw. schulbezogene Jugendhilfe als ein professionelles, sozialpädagogisches Angebot, das durch verbindlich vereinbarte und gleichberechtigte Kooperation von Jugendhilfe und Schule dauerhaft im Schulalltag verankert ist.

SOS-Schulbezogene Hilfen

Schülerinnen und Schüler ganzheitlich im Blick

Unser Arbeitsansatz in diesem Angebotsbereich ist dadurch geprägt, dass er die sozialen Aspekte des Schülerseins in den Mittelpunkt stellt und einen ganzheitlichen Blick auf das einzelne Kind bzw. die einzelne Jugendliche/den einzelnen Jugendlichen hat. Ebenso werden geschlechts-, gruppen- und milieuspezifische Hintergrundbedingungen mit einbezogen. Auf der Basis dieses erweiterten Blickwinkels geht es darum, mit den vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu arbeiten und im Rahmen von Einzelfallhilfe sowie sozialpädagogischer Gruppenarbeit dem Einzelnen zielgerichtete Hilfe und individuelle Förderung zukommen zu lassen. Besondere Bedeutung haben dabei Unterstützungsmaßnahmen zur Bewältigung von Konflikt- und Krisensituationen, die auch Coaching-Angebote für Lehrkräfte und Schulleitung beinhalten. Von großer Bedeutung ist auch die aktive Einbeziehung der Eltern bei Entscheidungen und Abstimmungen mit den Lehrer/-innen.

Zu den Leistungen in diesem Angebotsbereich gehören unter anderem:

Schulsozialarbeit vor Ort:
Beratungsangebot für Schüler, Eltern und Lehrer
offene Gruppenangebote
Trainingsraum für unterrichtsbefreite Schüler

Projektarbeit:
Präventive, themenbezogene Projektarbeit in Klassen oder in festen Gruppen
Veranstaltungen für Eltern
pädagogische Tage für Lehrer

Angebote im Rahmen der offenen Ganztagsbetreuung:
Hausaufgabenbetreuung
Gruppen-, Projekt- und AG-Arbeit
Einzelförderung
Ferienprogramm

Mittagstisch für Schüler/-innen

Programme für Schulverweigerer:
Alternative Formen schulischer Begleitung von schuldistanzierten Jugendlichen mit Beratung

Angebote beim Übergang von Schule in den Beruf:
Individuelle Beratung und Unterstützung von Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf

SOS-Einrichtungen mit Schulbezogene Hilfen

Seite drucken

© SOS-Kinderdorf e.V.